aktuelles

Kontakt Haus Barbara

Römergarten Residenzen GmbH
Haus Barbara
Ritterstraße 20
76437 Rastatt

Tel. 0 72 22 / 50 15-0
Fax 0 72 22 / 50 15-499
rastatt@roemergarten-residenzen.de

Rastatt einmal ganz anders erleben - mit der Fahrradrikscha durch die Stadt

Dass unsere Bewohner:innen in Bewegung bleiben und, so oft es geht, nach draußen in den Garten oder außer Haus kommen – ob zu Fuß, mit Rollator oder mit dem Rollstuhl – ist uns allen ein großes Anliegen. Es geht aber auch anders, per Pedes

 „Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist." (Mutter Theresa)

Brieffreundschaften

Es braucht nicht viel, um das Leben reicher und lebenswerter zu

Badespaß - wie toll ist das…

Bei diesen Temperaturen zieht es uns an den Pool. Die Bewohner:innen vom Haus Barbara wissen genau, wie man die heißen Tage am besten verbringen kann. Wir baden täglich in unserem Pool und das mit Freude und Spaß. Wir machen Wasserschlacht und spielen mit Gummibällen die Entenjagd.

Clown Lulu als Erdbeere

Clown Lulu besuchte mal wieder den Wohnbereich 3. Diesmal schlüpfte er (sie) in das Kostüm einer Erdbeere. Lulu brachte eine Baby-Erdbeere mit, die bei den Bewohner:innen für Freude sorgte, denn alle durften sie mal halten.

Nah am Fluss, wo die Enten tanzen

Immer wieder geht die Sonne auf, immer wieder schenkt uns die Natur jedes Jahr aufs Neue ein Blütenmeer für Auge und Herz. Ein kleines Naturschauspiel, nicht weit vom Haus Barbara entfernt, bietet sich dem Auge des Betrachters an der Murg. Schnattern der Enten, Schwäne in graziöser Bewegung,

Therapie-Eulen im Haus Barbara

Achim Häfner ist Falkner aus Leidenschaft und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Als er schwer erkrankte, waren es die Vögel, die ihm wieder Mut geschenkt und auf die Füße geholfen haben. Aus Leidenschaft für die Tiere wurde seine neue Profession: Freude vermitteln durch Therapie-Eulen. Menschen

Bewegen statt Hinlegen

Das Programm Sturzprophylaxe, das Giovanna und Wolfram insgesamt viermal in der Woche mit interessierten Bewohner*innen durchführen, ist nicht nur anspruchsvoll. Es sorgt für Kräftigung und hilft obendrein Stürze zu vermeiden. Und es macht Freude, wie die regelmäßige Teilnahme an dem

Frühling mit Pinselstrich und Glitzer

Auf dem Wohnbereich 3 wurden heute unter Anleitung und Unterstützung von Fazilet Bozan Porzellan-Herzen bemalt. Bunt wie das Leben, so sollen die Herzen werden und am Ende die Zimmer der Teilnehmer schmücken. Jede und jeder malt so, wie es ihr oder ihm gefällt. Jedes Herz wird zu einem Unikat.

Schnabbeldibabbeldibop

Clown Lulu war wieder topp!

Hineinleben und hineindenken in ein Märchen, so das Motto eines weiteren Auftritts von Clown Lulu (Claudia Scharer). Lebendig und leicht überdreht spielte sie die Rolle der Prinzessin, deren liebstes Spielzeug – die goldene Kugel – in den

Geschnatter hier, Geschnatter da, im Schnapspark war es wunderbar

Nach dem Mittagessen nicht ruhen und tausend Schritte tun. Bei herrlichem Spätsommerwetter bietet sich das nach der Mittagspause an. Mit vier Bewohnerinnen waren Giovanna, Irina, Gabriela und Wolfram auf kleiner Tour im „Schnapspark“.