aktuelles

Kontakt Haus Carolin

Römergarten Residenzen GmbH
Haus Carolin
Breslauer Straße 2
76877 Offenbach

Tel. 0 63 48 / 61 02 - 0
Fax 0 63 48 / 61 02 - 499
offenbach@roemergarten-residenzen.de

„Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“

Am Vormittag eröffnete der Karnevalsverein Offenbach den Rosenmontag mit einem dreifachen „Froschkopp Helau“. Nach Ansprachen und Büttenrede des Prinzenpaares wanderte der KGO fröhlich und aufmunternd durchs Haus und erfreute alle Bewohner auf allen Wohnbereichen.

Um 15:00 Uhr startete ein zweiminütiger Countdown die große Faschingsfeier zum Thema „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ im Restaurant. Die Bewohner und Gäste freuten sich und waren schon alle gespannt auf die bevorstehende Feier. Unsere Residenzleitung Frau Schmechel eröffnete das bunte Treiben mit einer kurzen Begrüßung und der Krönung des Prinzenpaares und führte danach durch das kurzweilige Programm des Nachmittages.

Den Auftakt bot die Showtanzgruppe „Die Partyschlümpfe“ des KGO mit einer tollen Aufführung der vier- bis sechsjährigen Kinder.

Mit einer aufheiternden Schunkelrunde kamen alle so richtig in Schwung und freuten sich über die Live-Musik durch Herr Wadle, der den gesamten Nachmittag mit Faschingskrachern und „Tusch“ begleitete.

Unsere 94-jährige Bewohnerin Frau Sprenger brachte mit den Mitarbeitern Herr Eichhoff, Herr Scherrer und Frau Arneth das Parkett mit unserem Rollator-Tanz: „Miss Marple“ zum Beben. Begeistert applaudierten alle.

Mit ihrer Büttenrede: „Ich bin Rentnerin, ich hab Zeit“ erntete Sabine Wentz, Mitarbeiterin der „Betreuung“ mit ihrer originellen Verkleidung - Nachthemd, rosa Plüschhausschuhen und Maske - von allen Bewohnern und Gästen ein herzliches Lachen.

Die Auszubildenden des Hauses verwandelten die Bühne in einen „Tatort“ mit dem Lied „Ba Ba Banküberfall“.

Das Highlight des Nachmittags war der Auftritt der „Römergarde“. Passend zum Thema tanzte die Gruppe einen Traum von Mimi und heizte den ganzen Saal auf. Räuber, Polizisten, Kommissare und James Bond tanzten durch die Kriminalfälle. Mit einem riesigen Applaus und lauter „Zugabe“, durfte die Truppe nach einer kurzen Verschnaufpause noch einmal alle begeistern.

Ein rundum gelungener Nachmittag mit viel Spaß, Überraschung und Gesang.

Herr Wagner, Heimbeiratsvorsitzender, ließ es sich nicht nehmen, im Namen der Bewohner, allen Mitarbeitern für den tollen Nachmittag zu danken.

Ein herzliches Dankeschön an alle aktiven Mitarbeiter die zu einem unvergesslichen Tag beigetragen haben.

Froschkopp Helau – Froschkopp Helau – Froschkopp Helau!

Offenbach, am Rosenmontag 2018.

zurück zur Übersicht