aktuelles

Kontakt Haus Gabriel

Römergarten Residenzen GmbH
Haus Gabriel
Ritter-Hundt-Str. 1a
55291 Saulheim

Telefon 0 67 32/93 88-0
Telefax 0 67 32/93 88-499
saulheim@roemergarten-residenzen.de

Große Eröffnungsfeier im Haus Gabriel in Saulheim

Bei der Eröffnungsfeier des Hauses Gabriel am 4. Mai 2016 zeigte sich deutlich, dass Saulheim nicht nur eine wunderschöne Lage im Herzen Rheinhessens zu bieten hat, sondern auch von Einwohnern mit viel Herz und Engagement bevölkert wird.


Sowohl die Gemeinde, als auch viele ortsansässige Betriebe und Privatpersonen halfen mit, diesen Tag zu einem ganz besonderen Ereignis für Bewohner, Personal und Gäste zu machen.
Ein ausgewogenes Rahmenprogramm mit lokalen Musikgruppen, Gesangseinlagen der Kindertagesstätte „Mühlbachindianer“ und des hauseigenen Bewohner-Chors, sowie Reden des Landrates, des Verbandsgemeinde- und des Ortsbürgermeisters sorgten für Unterhaltung und Abwechslung.

Entsprechend beeindruckt und stolz zeigten sich dann auch die Geschäftsleitung der Römergarten Residenzen GmbH (vertreten durch Hr. Schambach und Hr. Sieburg) und der Römerhaus Bauträger GmbH (vertreten durch Hr. Kinscherff) in ihren Ansprachen und Grußworten.

Emotionale Höhepunkte der Feier waren jedoch die Reden von Ortsbürgermeister Hr. Fölix und Residenzleitung Fr. Pees, die sehr unterhaltsam und persönlich die enge und herzliche Zusammenarbeit zwischen dem Haus Gabriel und der Gemeinde Saulheim von der Planung der Einrichtung, bis zu ihrer Eröffnung am 1. Februar 2016, Revue passieren ließen. Nach der Einsegnung durch die zwei evangelischen und den katholischen Pfarrer der Gemeinde beendete Fr. Pees den offiziellen Programmteil und eröffnete das reichhaltige Buffet, welches aufgrund des wunderbaren Wetters teilweise im Freien aufgebaut war.

Erst spät am Abend verabschiedeten sich die letzten Gäste und hoben noch einmal die herzliche und einmalige Atmosphäre im Haus Gabriel hervor. – Selten findet man eine Einrichtung, die so sehr mit ihrer Gemeinde vernetzt ist, die so sehr in den Alltag des Ortes und die Tagesstrukturen ihrer Einwohner integriert ist, und die den Seniorinnen und Senioren so sehr das Gefühl des Willkommenseins vermittelt!

zurück zur Übersicht