aktuelles

Kontakt Haus Dominikus

Römergarten Residenzen GmbH
Haus Dominikus
Anne-Frank-Straße 32
68623 Lampertheim

Telefon: 06206 9544-0
Fax: 06206 9544-499
lampertheim@roemergarten-residenzen.de

2. Gemeinsames Straßenfest ein großer Erfolg

der Römergarten Residenz Haus Dominikus mit der Kinderkrippe Zauberwald und dem evangelischen Kindergarten im Rosenstock

Aus der Idee des Residenzleiters Carsten Böhn, wird Tradition. Erneut wurde in der Anne-Frank-Straße im Rosenstock gemeinsam gefeiert und alle kamen auf ihre Kosten. Kurz nach 10 Uhr wurde das Fest miteinem ökumenischen Gottesdienst eröffnet. Pfarrer Geil von der evangelischen Lukasgemeinde und Frau Windörfer, Gemeindereferentin der katholischen Gemeinde Mariä Verkündigung hielten gemeinsam einen bewegenden Gottesdienst. „Wenn Gott die Welt erschaffen hat, dann sind wir Touristen auf Erden.“

Nach dem Gottesdienst unterhielten Ehrenamtliche Mitarbeiter die Gäste mit Musik. Hans Krall, Anita Ofenloch und ihr Enkel Andreas spielten auf dem Schifferklavier alte Lieder zum Mitsingen und Schunkeln, bis dann schließlich ab 14 Uhr der Alleinunterhalter „Steff“ sein Bestes zu Gute gab.

Für Essen und Trinken war reichlich gesorgt und auch für die Kinder gab es ein großes Beschäftigungsangebot. Vom Wasserspielplatz und Schatzsuche im Sand, über Bastel- und Schminkstand, bis hin zur Dreirad-Rallye, war alles geboten. Auch Ponyreiten stand wie letztes Jahr mit auf dem Plan und eine große Hüpfburg lud zum Toben ein. Höhepunkt für Klein und Groß, Jung und Alt, war ein mobiler Streichelzoo aus Beerfelden. Ziege, Schaf, Frettchen, Meerschweinchen, Hühner, Mäuse und vor allem viele kleine „Baby“-Kaninchen konnten gestreichelt und gehalten werden. Das Personal der Römergarten-Residenz sorgte dafür, dass auch die Bettlägerigen etwas davon hatten, indem sie mit den Tieren von Zimmer zu Zimmer gingen.

Die Zusammenarbeit der drei Einrichtungen klappte reibungslos, was nicht zuletzt auch auf die Initiative der Eltern der Kinder und den Angehörigen der Senioren zurück zu führen war.

Auch die Planung im Vorfeld fühlte sich schon routinierter an, ganz nach dem Motto: „The same procedure as last year“, ab nächstem Jahr dann, „as every year“.

Auch dieses Jahr wird der Erlös des Festes wieder den Kindereinrichtungen zu Gute kommen.
 


zurück zur Übersicht