aktuelles

Kontakt Haus Andreas

Römergarten Residenzen GmbH
Haus Andreas
Berlinstraße 40a
55411 Bingen-Büdesheim

Tel. 0 67 21 / 98 70 - 0
Fax 0 67 21 / 98 70 - 499
bingen@roemergarten-residenzen.de

„O zapft war’s – Oktoberfest 2016“

Das wichtigste Ritual, um ein Oktoberfest zünftig einzuläuten, ist wohl der berühmte Fassanstich. „Nichts geht über ein frisch gezapftes Bier“, sagte einer unserer Bewohner und rieb sich vor Freude die Hände, da sich unsere Residenzleitung Herr Kupfer, bereits positionierte, um den entscheidenden Hammerschlag zu setzen. An dieser Stelle sei jedoch kurz erwähnt, dass es in unserem Hause ja fast schon alljährliche Tradition ist, dass es eben nicht nach dem schnellen „Prinzip“: 3-2-1 uuuund „o zapft is“ funktioniert. Ganz im Gegenteil, denn ähnlich eines „Fastnachtssketches“, nur eben hier völlig unbeabsichtigt, vollzieht sich jedes Jahr aufs Neue ein und das Selbe spannende Szenario, nämlich „Nichts“! Das Fass stellte sich stur und wollte einfach nicht das frische Nass ausschenken. Bereits Wetten wurden im Vorhinein abgeschlossen, ob es denn dieses Jahr gelingen möge und mit großer Spannung und dem ersten schadenfrohen Gekichere“ verfolgten Bewohner und Mitarbeiter den „hiebfesten Auftritt“ der Residenzleitung.

Minuten, die sich wie Stunden anfühlten, vergingen und auch unser Haustechniker versuchte mit vollem Körpereinsatz den Rettungsring zu werfen, doch vergebens… das Fass blieb weiterhin ungehorsam und mittlerweile war das leise Kichern in ein lautes, herzliches Lachen aller Beteiligten übergegangen. Sogar der Musiker konnte sich nicht verkneifen, das Ganze mit einer passenden musikalischen Einlage zu besingen. Den krönenden Abschluss kürte der Hammer, der sich wohl mit dem Bierfass verbündet hatte, und zu guter Letzt in zwei Teile zerbrach.

Irgendwann, und keiner weiß mehr so recht, wie, erbarmte sich das Fass und die Bierkrüge konnten unter Applaus gefüllt werden.

Letztendlich war dieser heitere Auftakt auch alles andere als „ärgerlich“, denn er sorgte ab dem ersten Moment an für eine ausgelassene Stimmung, die sich durch das ganze Fest zog. Neben zünftiger Oktoberfestmusik, die zum Schunkeln und Mitsingen einlud, wurde selbst im Rollstuhl das Tanzbein geschwungen. Auch die tolle Dekoration wurde von Seiten unserer Bewohner mit lobenden Worten wahrgenommen und die Küche rundete mit bayrischen Schmankerln die Feier ab, so, dass sich am Ende des Tages unsere Bewohner mit den Worten verabschiedeten, dass es wirklich ein gelungener Nachmittag gewesen sei.



zurück zur Übersicht